Liebe Mitglieder des Comité des „Internationalen Bazar“,

die Stiftung „Hilfe für Malawi“ bedankt sich sehr herzlich für Ihre großzügige Spende über den Betrag von 9.000,– € zur Unterstützung der Errichtung eines Kindergartens in Namitete/Malawi.

Gerne würden wir Sie im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit als Spender nennen (wenn Sie das wünschen?).

Namitete befindet sich etwa 55 Kilometer westlich von Lilongwe, der Hauptstadt Malawis. Namitondo, der Ortsteil von Namitete liegt 5 km abseits der Hauptstraße nach Mchinji.

In diesem Gebiet mit gut 3000 Haushalten leben mehr als 2000 Kinder unter fünf Jahren, basierend auf den Statistiken des St. Gabriel‘s Krankenhauses, das ebenfalls im Namitondo-Gebiet liegt. Das Handwerks- und Handelszentrum Namitondo ist umgeben von kleinen Bauernhöfen und den Dörfern Msangwa und Kamangira. Die Menschen in diesem Bereich arbeiten häufig als Tagelöhner.

Der nächstgelegene Kindergarten liegt 5 km entfernt und ist nur auf nicht-asphaltierten Buschstraßen zu erreichen. Die Eltern, die sich bewusst sind, wie wichtig ein Kindergartenbesuch ist, schicken ihre Kinder per Fahrradkurier dort hin. Dies ist ein großes Risiko in der Regenzeit und auch außerhalb der Regenzeit kann man sich leicht ausmalen, welchen Gefahren die Kinder täglich ausgesetzt sind. Entlang der Straße in den Kindergarten gibt es keine Häuser, sie führt durch Busch und Felder. Zudem ist es für viele Eltern zu teuer ihre Kinder per Fahrradkurier in den Kindergarten zu schicken.

Der regelmäßige Besuch eines Kindergartens erhöht die Bildungs-chancen der Kinder aber um ein Vielfaches. Die Förderung der frühkindlichen Entwicklung stellt die Weichen für das ganze Leben.

So sah die Baustelle im Mai 2017 aus …

… und so sah die Baustelle im Januar 2018 aus!

 

Im September 2017 wurde mit dem Bau des Kindergartens in Namitondo/Namitete begonnen und bereits nach Ostern 2018 können die ersten Kinder aufgenommen werden.

Auf dem umzäunten Gelände des Kindergartens entstanden drei Blöcke mit Klassenzimmern für bis zu 180 Kinder, ein Toiletten-Block, Büros für die ErzieherInnen, ein Brunnen und ein überdachter Sammelplatz. Es ist geplant den Kindergarten am 16. Juni 2018 offiziell zu eröffnen.

Die Philosophie des Kindergartens ist es neben der altersgerechten Förderung und Versorgung der Kinder ökologisches Verhalten, Nachhaltigkeit und Gleichberechtigung vorzuleben und den Kindern zu vermitteln. Ausgebildete ErzieherInnen und qualifizierte BetreuerInnen stellen sicher, dass die Kinder optimal gefördert werden und so langfristig die gesamte Gegend von gut ausgebildeter Bevölkerung profitiert. Dies kann die Entwicklung des ganzen Landes positiv beeinflussen.

Wir bedanken uns nochmals für die überaus großzügige Hilfe und halten Sie gerne weiterhin über unser Projekt auf dem Laufenden.

Mit herzlichen Grüßen

Sr. Myriam Ney

Das Lachen eines Kindes……….

….ist wie ein Sonnenaufgang am Morgen (N.Ney). 

error: Content is protected !!
Kontaktformular